Hallo, Gast! Registrieren
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[AvP:R] Absturz des Predator Schiffes
#1
Hi,
Mir ist etwas in AvP:R aufgefallen, und zwar:

Body Benson und sein Sohn sehen das abstürzende Predatorschiff.
Danach sieht man das Predatorschiff auf einen Berg treffen, damit wird es noch viele weitere Meter(vllt sogar Kilometer) katapultiert.

Aber Body und sein Sohn laufen nur ein paar Meter und sind sofort da. :wacko: UNLOGISCH :wacko:

Ist das einfach nur ein Filmfehler oder was anderes ?
Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und "Scheiß Götter!" zu rufen
Zitieren
#2
Back0ut,'index.php?page=Thread&postID=16989#post16989 schrieb:Ist das einfach nur ein Filmfehler oder was anderes ?

Ich vermute einfach mal, es liegt am Schnitt der Szene.
Zwei Personen zu zeigen die ewig durch den Wald rennen wäre a) total langweilig gewesen und hätte b) das das Tempo und die Stimmung der ganzen Szene ruiniert PDT_Armataz_01_29

Gruß Dennis
[Bild: lfjdak10.png]
Zitieren
#3
Du sagst es LB!
Viel schlimmer ist doch die Tatsache, das niemand außer den beiden merkt, das da was runter kam...
Die Hälfte meines Geldes habe ich für Alkohol, Frauen und schnelle Bike´s  ausgegeben. Den Rest habe ich verprasst...
[Bild: Bild019_5.jpg]
Zitieren
#4
ecki23,'index.php?page=Thread&postID=16991#post16991 schrieb:Du sagst es LB!
Viel schlimmer ist doch die Tatsache, das niemand außer den beiden merkt, das da was runter kam...

Wahre Worte Green_50
Zitieren
#5
Naja gut es hätte durchaus jemand gemerckt haben können ohne gleich loszurennen. Wenn ich jetzt eine Erschütterung spüren würde, aus dem Fenster schaue und eine Rauchwolke in einem Kilometergroßen Wald sehe, dann würde ich auch nicht gleich losrennen um zu sehen was das ist. Und da die irgendwo im Nirgendwo wohnen wird es dort in ''Sichtweite'' auch niemand besonders wichtigen gegeben haben der sich sowas wirkich angesehen haben ''müßte''. Außerdem selbst wenn es noch jemand gesehen hat was soll er sagen? Da ist ein Raumschiff abgestürzt? Na klar, also das mit 'keiner hats mitbekommen' find e ich nicht unlogisch.

Zum eigentlichen Thema; ich seh es ebenfalls wie LB. Das gibt es ja in vielen Filmen dass aufgrund der Länge etwas runtergeschnitten wird. Außerdem könnte es sein dass die beiden nicht kilometerweit Richtung Raumschiff liefen sondern das sowieso in ihrer Heimrichtung abstürzte und sie daher natürlich auf den Heimweg, den sie gleich nach der Sichtung des Dings angetreten haben, einen Blick reinwerfen wollten.
Zitieren
#6
Da war sehr viel Wildnis. Ich lgaube auch nicht, dass das jemand mitbekommen hat.
Zitieren
#7
Sam,'index.php?page=Thread&postID=17054#post17054 schrieb:Wenn ich jetzt eine Erschütterung spüren würde, aus dem Fenster schaue und eine Rauchwolke in einem Kilometergroßen Wald sehe, dann würde ich auch nicht gleich losrennen um zu sehen was das ist. Und da die irgendwo im Nirgendwo wohnen wird es dort in ''Sichtweite'' auch niemand besonders wichtigen gegeben haben der sich sowas wirkich angesehen haben ''müßte''.

Also ich finde, dass gerade dann diese person die da vlt in der einöde wohnt alarm schlagen muss. Stell dir mal vor mitten in der Pampa bricht ein Waldbrand aus... na dann viel spass...

Aber zum Thema... ich denke auch dass das halt so geschnitten ist wie oben schon von Little Bandit erwähnt, dass die Spannung nicht verloren geht... weil Lola rennt gibts ja schon ^^
[Bild: 821c.png]
Zitieren
#8
Ich glaube das die ganze Größe überschätzt wird. Der Vater + Sohn waren nicht sonderlich gut ausgerüstet, also gehe ich davon aus, das die nur "kurz" was erlegen wollten und dann nach Hause.
Ich denke hier so von max. einer halben bis zu einer Stunde Autofahrt. Dann sind da noch die Penner, dann die Aliens, wenn das alles sehr weit weg gewesen wär, warum sind die Aliens schnurstracks in die Stadt? Eine Stunde Auto= !,5 für Alien? Das ist Blödsinn.

Was ich eigtl. sagen will, das hätten viel mehr Leute mitbekommen müssen. Schaut euch mal E.T. an, da waren auch gleich alle im Wald :D Green_11 Green_58
Die Hälfte meines Geldes habe ich für Alkohol, Frauen und schnelle Bike´s  ausgegeben. Den Rest habe ich verprasst...
[Bild: Bild019_5.jpg]
Zitieren
#9
Die Frage ist doch eigentlich nicht wer es mitbekommen hat sondern warum keiner reagiert hat. Und das finde ich nicht unbedingt unlogisch, der Absturz ging sehr schnell und so wie es aussieht (und die anordnung der anderen Szenen) scheint es noch relativ früh am morgen zu sein. Also: Sagen wir mal es sind nur 50 % der Bewohner schon aufgestanden. 30 % befinden sich auf der Arbeit oder zu Hause. Auf jeden Fall in Gebäuden wo sie den Absturz nicht mitbekommen. Bleiben 20 % die etwas gemerckt haben könnten (jetzt mal nur rein hypothetisch aufgestellt).
Weitere Faktoren: es könnte jemand rausgefahren sein um das Raumschiff zu suchen aber es nicht gefunden haben. Da der Überfall der Aliens sehr schnell ging und Wolf das Raumschiff auch zertsört hat blieb dem vermeintlichen Sucher nicht viel Zeit. Desweiteren waren ja viele Stadtbewohner aufgebracht wegen der Suche nach Vater und Sohn. Da geht ein ''ich hab da was gesehen/gehört'' ebenfalls schnell unter.
Zum Schluß könnte die Gegend auch viele Holzfäller mit Großmaschinen haben, so das ''seltsame Geräusche'' nicht unbedingt ungewöhnlich sind. Oder es liegt auf einer militärischen Testfluglinie o. ä.
Was ich nur damit sagen möchte, selbst wenn es jemand mitgekriegt hat, auch gleich hingefahren ist, auch gleich das Raumschiff gefunden hat, auch gleich alles dokumentiert hat und gleich zur Zeitung damit ist- die Nachfolgenden Ereignisse kamen ja so schnell das derjenige der ''gleich'' alles gemacht hat eigentlich kaum Zeit für irgendeine Reaktion hatte. Und selbst wenn er mit den Beweisen in eine Großstadt getürmmt ist, das Militär leugnet den Vorfall, bietet eine Erklärung für Schöngeister und Blauäugige und der Zeuge reiht sich ein zwischen dem Bild von Loch Ness und dem Video von Big Foot auf youtube.

Zu den Aliens: Sie laufen ja nur die Röhren in der Kanalisation entlang. Da wundert es ja nicht dass sie früher oder später in die Stadt kommen. Und Wolf geht in die Kanalisation da ist es Tag. Als die Aliens in der Stadt sind ist es bereits Nacht. Daher könnte der Weg doch schon etwas entfernt sein. At least reichen schon 20 km damit ein Mensch von so einem Absturz nichts mitbekommt.
P.S. die E. T.'s landeten ja auch direkt am Stadtrand Green_10
Zitieren
#10
Es geht doch nicht nur um diese Stadt??? Weltweit wird der Luftraum überwacht. Seit 9/11 in den USA besonders heftig. Jetzt kommt ein sehr schnelles Objekt auf den Schirm und verschwindet genau "DA"...
Was passiert normalerweise? Richtig. In Amerika gibt es Organisationen für gerades sitzen im Auto! Ich weiß nicht was oder wer zuerst da sein wird, wenn es wirklich mal passieren sollte. Sheriff ,Metro Police, Highway Patrol, Army, FBI, CIA, Secret Service usw.usw.
Zur Erinnerung, das Schiff hatte keine Tarnvorichtung aktiviert.
Ein Schiff dieser Größe durchschlägt erst die Schallmauer, dann in die Erde nieder. Ja, es ist sicher ein Harvester der Bäume fällt.
Nochmal zur Erinnerung, aktion = reaktion. Besonders in den USA wird sofort reagiert.
Die Hälfte meines Geldes habe ich für Alkohol, Frauen und schnelle Bike´s  ausgegeben. Den Rest habe ich verprasst...
[Bild: Bild019_5.jpg]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste