Hallo, Gast! Registrieren
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gutes an Aliens vs Predator 3
#11
Mir gefällt an dem Game:

-Grafik
-Das Feeling in der jeweiligen SP Kampagne. (man kann sich so richtig als Alien, Pred oder Marine fühlen)
-Sound -> klasse.. muss man glaub nichts mehr dazu sagen.. vor allem gefallen mir die Sounds der Aliens =)
-Killmoves -> sind zum teil richtig krass... es gibt manche die meinen es wäre überflüssig, doch muss man immer bedenken das die Aliens und die Preds genau in dem Stil töten.
Sobald es in der Brust schmerzt sollte man sich Gedanken machen ;P
Zitieren
#12
Dann will ich auch mal was Positives beitragen:

-Die Atmosphäre der Marine-Kampagne: Erste Klasse, gerade in den ersten Leveln. Aber auch später weiterhin spannend.
-Die Intensität der Kämpfe in der Marine Kampagne: Jedenfalls auf Hard, wie ich es durchgespielt habe, waren die Aliens nicht reines Kanonenfutter, jede Schießerei sorgte für Spannung, das gefiel mir sehr gut.
-Das Stealth-Gameplay als Predator und Alien (insbesondere gegen Marines): Sich von hinten an die Gegner ranschleichen oder sie in ihr Verderben locken und dann niederzumetzeln macht großen Spaß. Dafür sorgen auch...
-Die Killmoves: Splatter gehört bei AvP dazu und so ein Kill ist irgendwie ein befriedigender Abschluss einer gelungenen Stealth-Aktion.
-Die Multiplayermodi: Vor allem Species Team DM hat es mir angetan, Predator Hunt und Alien Infestation sind auch ziemlich spaßig. Coop Survivor muss ich noch ausprobieren.
-Grafik und Sound: Ja, da gibt's nichts auszusetzen. Die detaillierten und ausdrucksstarken Gesichter machen die Killmoves erst recht brutal.

Das fiel mir jetzt so ein. Klar gibt es auch negative Aspekte, aber die positiven Punkte sind mir den Kaufpreis wert. :soldier34:
"The plot is That Alien Plot. You know the one I mean, for there is only one: Aliens take over a facility
and marines are sent in to take care of it the same way bits of bread are sent to ponds to take care of ducks."
- Ben "Yahtzee" Croshaw
Zitieren
#13
-Grafik (geiles lighting :soldier25: )
-Sound
-Marine Kampagne
-Predator Kampagne
-Story
-sehr schnelles und agressives gameplay
-große Diversität zwischen einzelnen Rassen
-abwechslungsreiche maps (jedoch wenige)
-recht gutes balancing
-im mp teilweise gutes Zusammenspiel notwendig
Zitieren
#14
gut ist auch das swarm mappack. die maps sind klasse.
Zitieren
#15
- Visionmodes vom Predator

- Killmoves :D

- An der Stelle in der Predatormission Ruinen wo man 3 Schalter betätigen muss, kommt bei mir immer Predator 1 Feeling auf weil man da auch nach und nach die Menschen dezimiert.^^
Zwei Menschen am Abgrund.

Sagt der eine: "Spring!" PDT_Armataz_01_35
Sagt der andere: "Nein!" PDT_Armataz_01_27
Zitieren
#16
so viele verstehen garnicht wie geil die macher das spiel eigentlich hingeckriegt haben.....
zB wie man in der kampagne als pred oder alien die menschen verarschen kann.....wenn man dass aus der sicht der marines sehen würde wäre es genau wie im film.....
sowieso...man hätte aus der kampagne nen film machen können und er hätte mehr erfolg als AvP und AvP2 zusammen...

ich kann sowieso nichts an dem spiel bemängeln ausser vieleicht die kurze story....
und als echter AvP fan muss man dass spiel einfach mögen....
Zitieren
#17
Also ich find gut, das man im Spiel als Predator über die Bäume rumhüpfen kann :thumbsup: , es war immer mein Traum, so ein Spiel zu haben, wo man das machen kann, darum konnte ich es auch nicht bis zum Release erwarten :D

Das Marine Spielgefühl find ich auch toll, ich spiels grad auf schwer durch, und da muss man wirklich mit der Ammo haushalten, ich hab mich beinah schon mit den blosen Händen durchgekämpft :thumbsup: (übertrieben), da kommt einfach dieses Survival-Horror gefühl durch.

Als Alien spielen find ich nicht so der Knüller, weil da irgendwie die cinematische Note verloren geht (liegt vielleicht daran, dass wir nie gesehen haben, was das Alien zwischen den Tötungsszenen in den Filmen macht, im gegensatzt zum Predator)

ich find auch, dass man als Marine mehr Zeit in den dunklen Gängen hätte verbringen müssen, der Jungle ist für ein Aliensetting zu farbenfroh...achso, und mit mehreren Ki-Marines, die nicht nur Kanonenfutter sind...

ich find, gegen aller negativer Kritik, die das Spiel in Presse und Youtube-Kommentaren bekommen hat, ist es doch gut geworden......
Zitieren
#18
also ich find eig alles an dem spiel gut :thumbsup: (ist whrscheinlich auch der grund warum ichs fast jedem tag zock :D )
Hunter. Surviver. Prey
Zitieren
#19
Ich finde die Grafik gut. Einfach gut gemacht.
Auch die Umgebung ist wie in A/P bzw. AvP.

Aber am besten, wie auch bei SauHund, finde ich die Atmosphäre bei der Marine Kampange.
Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und "Scheiß Götter!" zu rufen
Zitieren
#20
hmm Positivesa an AvP 2010

Da gäbe es Einiges

Zumal wie erwähnt die Atmosphäre, schlichtweg klasse

Egal ob Alien, Marine oder Predator, man fühlt sich nie fehlplatziert und man hatt das auch durch die permanente und dynamische "ich-Perspektive" das gefühl man sei diese person/kreatur.
Auch der aspekt das die "Kamera" nicht irgendwo vor dem Model hängt sonder mitten drin und man seinen eigenen Körper des öfteren sieht trägt viel dazu bei. (etwas was ich bei vielen Shootern immer bemängelt habe, man sieht seien aigenen füße nicht xD)

da ich ein sehr Detailverliebter Mensch bin muss ich dazu auch einiges sagen.

Ich kriege immer ein Heulkrampf wenn ich lese "bah alte Grafik-engine etc." aber wenn ich sehe WAS daraus gemacht wurde, wie hier in AvP 2010 dann kann ich nur sagen da die es wenigstens geschafft haben das letzte bisschen aus dieser sogenannten "veralteten" Grafik rauszukitzeln und das toppt so einiges was ich bisher gesehen habe (naja, spiele auch noch alte 2D spiele aus den 80ern, mag nichts heissen)

Aber allein schon die Liebe zum detail und der Umgebung hat mir beim spielen mehr dem Atem verschlagen als das Alien was sich gerade hinter mich anpirscht und mich zu boden werfen will.

Ich sagte nur "Wow" als ich die Kolonie von außen sah, man spürrte wirklich diese Industrie-welt, wie sie sich stellenweise noch im aufbau befindet, die raffinerien und die Werke. es war atemberaubendt.
Und nicht nur die Umgebung in der man sich auch tatsächlich bewegt hatte, sondern auch die man nur in der entfernung gesehen hatte war so schön realistisch und stellenweise malerisch das ich öfters ne minute inne hielt und es mir einfach nur ansah.

Was ich aus sehr schön finde ist das alles mehr am Tage statt immer in der Nacht stadtfindet und es trotzdem bedrohlich wirkte. man hatte gelegenheit die umgebung wirklich warzunehmen statt ständig in der dunkelheit langzustoplern wie es in den teilen davor war.

zu Den Figuren Modellen an sich kann ich nur sagen das es (für mich jedenfalls) besser nicht hätte gestaltet werden können.
Die Aliens sehen so klasse aus das ich bei jeder gelegenheit mir die dinger ansehe, sie wirken als würden sie förmlich durch das spiel "gleiten" ohne das ihnen an bedrohlichkeit abhanden kommt.
Zu den Predatorn muss man nicht viel sagen, hätten direkt aus nen Film stammen können. sie wirken stark, überlegen und bullig. so sollen sie sein.
die Marines, glaub da muss ich auch nicht viel sagen, relaitätsnah vom desing, klasse.

Die KI ist manchmal nicht so bombe aber im allen stellen sich die gegner intelligenter an als so manch andere Shooter Gegner.
Androiden die deckung suchen, Predatoren die auf Distanz bleiben und aliens die den Licht deiner Taschenlampe ausweichen, schöne sache.
Lässt sich aber an einigen stellen leider zu sehr austricksen.

Die Kampange ist zwar kurz, aber gut.
Ich weis nicht wie es anderen geht aber ich habe lieber eine gute Sory als eine endlose geschichte die langweiliger nicht sein könnte.
wie erwähnt fühlt man sich permanent in der rolle des jeweiligen charakters und fast alles ist nachvollziehbar.
Was ich als Marine besonders mochte waren ja diese Weyland Yutani Spots die öfters mal aufkreutzen, das tat sehr viel zur atmosphäre bei wie ich finde, es unterstrich den eindruck das etwas ganz falsch gelaufen ist, zeigt das offizielle gesicht der Firma und man selbst kennt das wahre gesicht.

Ich als Alien Fan war zumal auch richtig begeistert davon Lance Henriksen´s gesicht darin zu sehen (zwar Animiert aber dafür sehr gut) und seine Stimme zu hören, da kommen schöne erinnerung an damals zurück als man sich vor begeisterung "Aliens die Rückkehr" ansah und nun steckte man in einer ähnlichen situation (Marines gehen auf Bug-Hunt auf ner Kolonie voller Aliens).
Die Welt ist schön, wenn man sie fühlt, wenn einen Liebe nicht mehr fehlt.
Die Welt ist schön, das sieht man doch... in jedem Haus und in jedem Loch.
Die Welt ist Böse, ja wer glaubt das noch?!

Doch diese Welt, die kenne ich nicht, es tut mir leid das es so ist.
Ich wünschte ich wär lange tot, bei dir!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste