Hallo, Gast! Registrieren
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verbreitung der Menschen
#1
Servus werte Gemeinde...

Ist eigentlich bekannt in welchem Umfang die Menschen in der Galaxis verbreitet sind?
Wieviele Kolonien existieren?
Wieviele Hauptwelten existieren und wie groß sind diese? (Im Vergleich zur Erde)

Gibt es vielleicht eine galaktische Karte von der Ausbreitung?
Inwieweit ist das heimische Sonnensystem besiedelt?

Wäre spitze wenn jemand dazu Informationen hätte.
[img width=400 height=79]http://i37.tinypic.com/ajpm4l.jpg[/img]
Zitieren
#2
Eine offizielle Karte gibt es nicht, zwar eine selbstgemachte von irgendjemanden, aber die zeigt nur einige Planeten, meine ich.

Zu den Kolonien würde ich sagen ca. 300. Schmeiß Aliens rein und schau dir die Szene an, in der Ripley zum Vorfall verhört wird. Dort erwähnt die eine Frau, dass man in 300 bewohnten Welten niemals von so einer Spezies berichtet hat (bezogen auf die Xenomorph). Jedoch gingen fast alle Kolonien während der großen Löschung unter. Im Comic Thrill of the Hunt/Jagdfieber steht, dass es zu diesem Zeitpunkt in etwa 250 Kolonien gab, wovon nur 7 überlebten.

Das heißt seit den Vorfällen in Aliens und der großen Löschung wurden ca. 50 Kolonien aufgegeben.

Andere Informationen fallen mir im Moment nicht ein. Sollte ich noch auf etwas stoßen, schreibe ich es.
Zitieren
#3
Du bist echt ein Brain Xeno :D

Auf LV426 war es ja die Aufgabe der Kolonie, die Atmosphäre umzuwandeln. Ich denke mal danach beginenn die richtigen besiedelungen. Es wird sicherlich einige Planeten geben, die ordentlich besiedelt sind. Wir kennen ja bis jetzt nur die Randwelten. Gateway war der einzige große Teil,den wir je in den Filmen gesehen haben :soldier29:
Zitieren
#4
In ALIENS Cauldron von Diane Carey kommt Zone Emerald vor wird bzw. erwähnt da der Frachter Virgina diesen Planeten mit Elefanten Alligatoren Mammuts Panthern usw. beliefern soll,er soll als eine art Neue Erde dienen und in Kidnapped kommen auch noch so Städte Welten vor ,so gesehen gibt es also nicht nur Kolonien im ALIENS Universum :soldier29:.
Zitieren
#5
In Colonial Marines gibt es auch noch einiges :soldier34:
Zitieren
#6
Zitat:Inwieweit ist das heimische Sonnensystem besiedelt?

Oh,hab ich wohl überlesen.

In dem Roman von John Sherley Aliens Steel Egg und dem A R Roman von A.C Crispin wird eine Kolonie auf dem Mars erwähnt ansonsten gibt es keine Besiedlungen in unserem Sonnensystem,soweit ich weiß.

Zitieren
#7
Mhhh ungewöhnlich, dabei bieten sich doch einige Planeten und Monde an, dass sie besiedelt bzw. genutzt werden.

Venus, Mond, Mars, einige Monde von Jupiter und Saturn...was mit Uranus und Neptun ist müsst ich grad nachschauen.
Phobos und Deimos sollten sich eigentlich auch dafür eignen.

[img width=400 height=79]http://i37.tinypic.com/ajpm4l.jpg[/img]
Zitieren
#8
Zitat:Mhhh ungewöhnlich, dabei bieten sich doch einige Planeten und Monde an, dass sie besiedelt bzw. genutzt werden.

Venus, Mond, Mars, einige Monde von Jupiter und Saturn...was mit Uranus und Neptun ist müsst ich grad nachschauen.
Phobos und Deimos sollten sich eigentlich auch dafür eignen.

2058 war jedenfalls nur der Mars besiedelt,vielleicht waren Anno 2179 mehr Orte in unserem Sonnensystem besiedelt
in dem Comic Horror Show kommt noch die Stadt Luna City vor die wurde auch auf irgendeinem Mond gebaut der in unserem Sonnensystem liegt,aber so fällt mir nichts mehr ein .

Möglicherweise ist es für die Firmen letztenendes rentabler in anderen Systemen Terraformer - Kolonien zu bauen (wegen Rohstoffen,dem Wetter etc.) als bei uns .
Zitieren
#9
Venus halte ich für unmöglich. Wer den Film Sunshine kennt, der weiß wie ein Raumschiff in der nähe der Venus verglühen kann :soldier29:

Phobos und Diamos sind sehr klein. dort ist die Schwerkraft fast null. Aber für Raumstationen könnten sie genügen. Ansonsten hat Jupiter eine menge Monde. Bei einem der Monde hat man sogar eine Eisdecke entdeckt, unter der sich wahrscheinlich ein Meer befindet. Dort möchte die Nasa + Esa nach organismen suchen :soldier18:

Aber ich denke mal am interessantesten ist der Mond und der Mars :soldier29:
Zitieren
#10
Venus ist gar nicht mal so uninteressant.
Sie ist immerhin fast so groß wie die Erde.
Sie ist zwar sehr heiss, der Druck ist viel zu hoch und es regnet (soweit ich weiß) Säure
Aber es gibt in der Atmosphäre Luftschichten welche sehr kühl sind und aus einem angenehmen Gasgemisch bestehen.

Ich denke da spontan an schwebende Städte (ähnlich wie in Star Wars) um dauerhafte Siedlungen auf oder besser gesagt über der Venus zu errichten.
Von diesen schwebenden Städten könnte dann das "terraformen" beginnen um die Venus ein wenig menschenfreundlicher zu machen.
Für die Abkühlung müsst man ja eigentlich "nur" ein gigantisches Segel oder einen Spiegel zwischen Venus und Sonne aufstellen und so jegliche Sonneneinstrahlung verhindern.
Bis die Venus dadurch abgekühlt wird dauert sicher aber es gibt noch weitere Methoden um das ganze zu beschleunigen.
Auch die Probleme mit dem Druck, Säure etc. dürfte es Lösungen geben.

Mond ist allein schon deswegen interessant weil er große Mengen von Helium 3 besitzt und das kommt auf der Erde so gut wie gar nicht vor.
Helium 3 wird meines Wissens dafür benötigt um die Fusionstechnologie zu betreiben.

Beim Mars gibts das Problem, dass er eine geringere Anziehungskraft hat als die Erde und Wasserstoff/Sauerstoff nicht halten kann und eine beträchtliche Menge an den Weltraum abgibt.
Bin aber zuversichtlich das durch die fortschreitende Technologie auch das Problem irgendwann gelöst werden kann.

der Saturn Mond Titan oder Europa dürften auch interessant sein um sie dauerhaft zu kolonisieren.
[img width=400 height=79]http://i37.tinypic.com/ajpm4l.jpg[/img]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Menschen, fortschrittlich und intelligent, aber was ist Säurebeständigkeit? SolidFake 5 1.992 23.06.2010, 14:23
Letzter Beitrag: guido68

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste